Abgelehnte Artikel und Datenfeeds / Datenqualität



Auf Produktseiten kann nicht zugegriffen werden

Wo liegt das Problem?

Einige Ihrer Artikel geben eine Zielseite an (über das Attribut "Link"), auf die Google nicht zugreifen kann. Diese Artikel werden erst dann wieder auf Google Shopping angezeigt, wenn Google auf die Zielseite zugreifen kann.

Warum sollten Sie dieses Problem beheben?

Die Nutzer von Google Shopping erwarten, dass die Zielseite, auf die sie geklickt haben, verfügbar ist und die gewünschten Produktinformationen zeigt. Nicht verfügbare Zielseiten führen sowohl zu einer schlechten Nutzererfahrung als auch zu einer geringeren Anzeigenrendite. Deshalb hat Google Artikel mit einer nicht verfügbaren Zielseite deaktiviert.

Wie können Sie dieses Problem beheben?

In der Spalte "Crawl-Fehler" sehen Sie, weshalb Google nicht auf die Zielseite zugreifen konnte. Die häufigsten Fehler sind:

Seite nicht gefunden (404): Die Zielseite wurde nicht auf dem Server gefunden. Geben Sie eine korrekte Zielseiten-URL mithilfe des Link-Attributs an.

Verbindungsaufbau nicht möglich / Antwort von HTTP 5xxx: Als Google auf die Zielseite zugreifen wollte, war der Server nicht verfügbar (z. B. wegen Wartungsarbeiten). Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Website immer verfügbar ist.

Hostname kann nicht aufgelöst werden: Google konnte den Hostnamen nicht auflösen. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre DNS-Konfiguration korrekt ist.

Lichtbild media Support & Beratung
Die URL des Link-Attributs muss mit "http://" oder "https://" beginnen und den Domainnamen verwenden, den Sie in den Google Webmaster-Tools und in den Einstellungen Ihres Merchant Center-Kontos bestätigt haben. Sämtliche Symbole müssen durch URL-codierte Entitäten ersetzt werden (z. B. Komma = #2c).

Sie können Ihre aktuelle Konfiguration über das Tool Als Google abrufen überprüfen.

Wenn Sie diese Probleme behoben und Ihre Artikel über einen neuen Feed-Upload oder die Content API aktualisiert haben, werden die hier aufgeführten Fehler in wenigen Tagen nicht mehr angezeigt. In dieser Zeit kann Google überprüfen, ob auf die bereitgestellten Zielseiten zugreifen können. Anschließend werden die Artikel wieder auf Google Shopping angezeigt. Um diesen Vorgang zu beschleunigen, können Sie die Crawl-Rate von Google erhöhen.